Veranstaltungen

WIP WORKSHOP VOM 17. MAI 2017

Strukturänderung von Elastomeren und TPE – Mechanische Prüfung mit TSSR und LNP nano touch

Physikalische und chemische Alterungsprozesse können bei Elastomeren und TPE zu Strukturänderungen führen.
Diese beeinträchtigen die Bauteileigenschaften und können letztlich zum Bauteilversagen führen.

Im Rahmen dieses Workshops wurden zwei neue Prüfmethoden vorgestellt, die Strukturänderungen, wie z.B. Netzwerkabbauoder Nachvernetzung, auf empfindliche Weise nachweisen und quantitativ erfassen. Die TSSR – Methode liefert weitgehende Informationen über die gesamte Netzwerkstruktur und das Relaxationsverhalten. Der LNP nano touch stellt die Eigenschaftsänderungen ortsaufgelöst im Nanometerbereich dar. Neben lokalen Härteänderungen können damit auch die viskoelastischen Eigenschaften ortsaufgelöst an Bauteilen bestimmt und zur Beurteilung des Alterungszustandes herangezogen werden. Die Anwendung dieser neuen Methoden verbessert deshalb entscheidend die Qualitätssicherung, die Schadensanalyse und die Entwicklung neuer Werkstoffe.

Neben den Grundlagen wurden aktuelle Anwendungsbeispiele aus der industriellen Praxis aufgezeigt. Anhand von praktischen Übungen, zu denen Teilnehmer eigene Proben mitbringen konnten, wurde die Durchführung und Auswertung der Prüfungen verdeutlicht.

Für Werkstoffentwicklung, Produktentwicklung und Qualitätssicherung

Auf Einladung von:  

  • Prof. Dr. Norbert Vennemann, Hochschule Osnabrück – Ingenieurwissenschaften und Informatik
  • Dipl.-Ing. Josef Ludwig, LNP Ludwig Nano Präzision GmbH

Als Anwendende trugen vor:

  • Dr. Michael Heinz; Evonik Resource Efficiency GmbH, zum TSSR
  • Dr. Juliane Jungk, Freudenberg Technology Innovation SE & Co. KG, zum LNP nanotouch

 


Datum: 17. Mai 2017, 10:00 – 17:00 Uhr

No results found

Menü